Die Ruhe vor dem Sturm?

Die Fahrt nach Taischet, dem nächsten Checkpoint, kostete die Schweizerin Isa viel Kraft und Mühe. Grund hierfür war starker Regenfall und Abfall auf den Strassen. In Taischet wurde sie von Igor in Empfang genommen und er wird sie mental stärken können. Denn Igor weiss, wie der Hase läuft. Er hat bereits Grizzly mehrfach bei seinen Motorradtouren betreut.

Verfolgerin Anita ist derzeit in Novosibirsk und lässt, wie auch Isa zuvor, an ihrem Gefährt die Reifen wechseln. Neue Pneus, neuer Angriff?

Isa mit ihrem BMW noch gelassen

In den vergangenen Stunden erzielten zwar beide Wettstreiterinnen solide Leistungen, doch von der anfänglichen Verfolgungsjagd ist kaum noch etwas zu spüren. Viel mehr scheint sich eine seltsame Stimmung der Ruhe und Gelassenheit breit zu machen. Ein Trugschluss? Wir zumindest vermuten, dass sich bei der Österreicherin ein neuer Coup anbahnt. Deshalb, liebe Isa, raten wir dir, die Wettervorhersagen weiterhin gut zu beobachten: ein österreichischer Tornado könnte dir bald näher sein, als dir lieb ist!

Tatiana hat wieder Grund zum Strahlen

Tatiana die Speedymouse! Wenn sie fährt, fährt sie so schnell wie kaum jemand. Das müsste ja bedeuten, dass sie sich mit Abstand an die Spitze im Wettstreit gesetzt hat. Tja, wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre. Unsere Speedymouse gönnt sich gerne etwas längere Ruhepausen und wurde bisher ja bekanntlich vom Pech verfolgt. Aber nun endlich gute Neuigkeiten: Fährt sie weiterhin wie in den letzten Stunden, erreicht sie die Fähre mit Sicherheit. Damit wird weiterhin mit ihr zu rechnen sein!

Bald sei auch wieder auf Faith aufgepasst! Die Amerikanerin ist bereit und extrem hungrig! Morgen ist es endlich so weit. Dafür sorgen gerade Grizzly und Marco. Die Beiden bringen nun ihre Indian Dark Horse von Luxemburg nach Bilbao an den Flughafen, um diese hier zu verzollen.

_________

Isa’s challenging day program included heavy rain and poor road conditions. The route to Taichet required a lot of time and effort. Luckily, Igor received her on site and can support her mentally because he knows which way the wind is blowing. He has often assisted Grizzly during his adventures.

Anita has just arrived in Novosibirk and is already eager to ride on. But she has to be patient and wait for her tyres to be changed. New tires, new attack?

Well, the chase has become less heated during the last few hours, even though Team Austria and Team Switzerland are still performing well. Somehow they have created a strange atmosphere of peace and serenity. A fallacy? Nobody knows but we assume that Anita’s up to something. Thus, dear Isa, we suggest you to observe the weather: An Austrian tornado could be coming up next!

Tatiana is our so called “Speedymouse” because hardly anyone is riding as fast as her. So, that would mean that she’s at the forefront, right? Umm, not really. She’s only fast when sitting on her Ducati Scrambler and our Speedymouse likes to treat herself with longer breaks and seemed to be haunted by bad luck. But we have some good news now: If she proceeds with such speed, she will definitely catch the ferry. So, we can still count on her.

Last but not least, Faith will be back on her bike soon and she’s not only ready but hungry for more! Tomorrow is the big day. Grizzly and Marco make sure that everything works out and are declaring her Indian Dark Horse in Bilbao at the moment (after transporting the bike from Luxembourg to Spain).